Montag, 30. Januar 2017

Samstag, 28. Januar 2017

Kuschelhosen {nähen ist Liebe}

In letzter Zeit sind hier einige Kuschelhosen entstanden, eine ganze Sammlung in verschiedenen Größen.


Die lilane Hose hat sich als Geschenk zur Geburt schon auf den Weg zu einer kleinen Maus gemacht, Hose Zapperlott in Größe 50/56... hach... war das schön *träum*


Unsere Katzenhose war schon sehr 3/4, was im Spätsommer noch praktisch war. Aber als es im November kühler wurde, musste dringend eine neue Katzenhose her. Der Katzenstoff begleitet uns schon seit der Geburt unseres Minisonnenscheins, als Strampler und als Hose. Jetzt sind nur noch winzige Stücke vom Stoff übrig... schade...


Die Taschen habe ich anders als im Schnitt "Hose Zapperlott" verarbeitet. Eigentlich werden sie aufgesetzt, ich habe sie nach innen verlegt, mit einem Bündchenstreifen versäubert und von außen abgesteppt. So mag ich es momentan sehr gerne. Die Hose hat jetzt Größe 86/92.


Und dann ist da noch die Wunschhose in grün :) "Mama, ich brauche eine neue Kuschelhose." Solche Wünsche setze ich doch viel zu gerne um - hier als Luis in Größe 110 mit hohem Bund.


Die pinke Kordel hat sich mein Großer aus meinem Fundus ausgesucht, die musste unbedingt mit rein.


Ich finde sie klasse, diese Hosenriege.



Und zwei weitere Hosen sind inzwischen auch noch entstanden, die zeige ich euch dann ein anderes Mal.

Dienstag, 24. Januar 2017

Geburtstagshoodie {Nähen für Männer}

Schon lange wollte ich meinen Liebsten benähen, nun ist es geglückt :) Irgendwo in den Weiten der Blogs war ich auf den Schnitt Tony von pattydoo gestoßen und war gleich begeistert. Die Kapuze ist etwas ganz besonderes und man kann die passende Größe anhand der Fertigmaßtabelle auswählen - einfach einen Pullover aus ähnlichem Material ausmessen und die Werte abgleichen - perfekt für die Überraschung zum Geburtstag. So konnte ich einen Lieblingspullover vermessen und der Liebste hat von der ganzen Aktion nur das Rattern der Nähmaschine mitbekommen ;)


Etwas verschätzt habe ich mich jedoch beim Aufwand für diesen Pullover... er ist wirklich schön, aber alleine die Applikation hat mich etwa 2,5 Stunden gekostet... das hatte ich nicht gut geplant. Und in eine normale Woche dann etwa 9 Stunden für ein Geburtstagsgeschenk rein zu bekommen war doch etwas knapp, die Nächte kurz, aber es hat sich gelohnt.


Die Taschen sind in die nach vorne gezogenen Seitennähte eingesetzt und verschwinden trotz des orangen Innenfutters im Pullover, auf die ordentlichen Nähte bin ich doch etwas stolz...


Da mein Liebster immer auf ein Label besteht, musste ich mir etwas einfallen lassen. Meine Label sind mir schon vor einer ganzen Weile ausgegangen und ich kann mich nicht entscheiden, wie die neuen aussehen sollen... der Stern muss aber auf jeden Fall drauf und so habe ich ihn auf ein Stück Jersey genäht und in der Ärmelbündchennaht mitgefasst. Die Nähte sind absichtlich unsauber, ich mag diesen Look am Pullover sehr und habe ihn bei der Applikation und den Knopflöchern wiederholt.


Die Kapuze überlappt von Schulternaht zu Schulternaht und fällt dadurch besonders schön ohne einzuengen.



Und dann die Applikation... hat jemand die Geburtstagszahl entdeckt? Kleiner Tipp, es ist die Binärdarstellung der Zahl ;)
Mit dem Vliesofix hatte ich hier arge Probleme, es wollte einfach nicht halten. Ich habe den Pulloverstoff von der anderen Seite verwendet und aufgebügelt. Ich vermute, der Stoff ist einfach so dick, dass die Hitze nicht besonders gut zum Kleber durchdringen konnte... mit viel Geduld und Bügelei hat es gehalten, leider ist die erste eins etwas schief... ich hätte doch nochmal trennen sollen...


Der Stoff ist ein Baumwollfleece, die linke Seite verwende ich hier als rechte Seite, da ich ein Sweatshirt nähen wollte und den passenden Sweat leider nicht bekommen habe. Aber der Stoff eigent sich ganauso gut und ist auch nicht wärmer als Sweat - den Tragetest hat er schon ausgiebig bestanden :) Ich bin rundum zufrieden!

Noch ein paar Worte zum Schnittmuster: Ich habe mich für die Fertigmaße entschieden und der Pullover sitzt wie erhofft. Und er hat sich wirklich gut nähen lassen. Im Schnittmuster ist die Nahtzugabe bereits enthalten, es sind viele Knipse enthalten und alles passt perfekt zusammen. Ich bin begeistert und nähe den Hoodie sicherlich nochmal, dann allerdings ohne so aufwändige Applikation... Einzig der angegebene Stoffverbrauch passte so gar nicht, gekauft habe ich 205cm und habe nun noch 70cm übrig. Ideen habe ich dafür schon genug :)

verlinkt: Creadienstag

Dienstag, 27. Dezember 2016

Weihnachtskrippe

Schon lange habe ich mir eine Weihnachtskrippe gewünscht und nun ist sie da, pünktlich zum Fest wurden wir fertig. Und es ist nicht irgendeine Krippe geworden, nein, wir haben sie selbst gebastelt, genau nach unseren Vorstellungen - robust und wiederstandsfähig, bereit, um jederzeit damit zu spielen. Die Figuren sind aus Holzkegelfiguren entstanden, die Haare mit simpler Tusche aufgemalt und die Kleider aus Filz ausgeschnitten und aufgeklebt. Die Krippe haben wir aus Verpackungskarton gebaut, vielleicht finden wir im nächsten Jahr die Zeit, das Haus aus Holz zu bauen. Und die Tiere sind alle aus dem Fundus, bunt zusammengewürfelt, der Stern hängt darüber am Tannenbaum ★







Das war ein schönes Projekt und es sind noch einige bunt bemalte Figuren entstanden, wir hatten alle Spaß dabei :)

Ich habe noch keine gute Lösung für das Zeichnen auf den Holzkegeln gefunden, die Gesichter sind nun mit Bleistift aufgemalt. Ein König (ja, den Königen fehlen noch die Kronen... nächstes Jahr ;)) hat mit Edding das Gesicht aufgemalt bekommen, leider ist die Farbe verlaufen. Habt ihr da einen Tipp für mich?
Leider ist sie wieder viel zu schnell vergangen, die Weihnachtszeit. Ich werde noch etwas in Erinnerungen schwelgen, Kekse knabbern, Weihnachtslieder singen und den Tannenbaum genießen. Bis Heilige drei Könige - mindestens ;) Weihnacht, oh du schöne Zeit ★ und mit den Worten aus meiner Weihnachtspost verabschiede ich mich heute von euch. Gebt auf euch acht!

Lichterglanz und Sternenzauber
leuchten in den Herzen wider.
Christkind ist uns jetzt ganz nah,
Kerzenschein so hell und klar.
An den Bäumen hängen Kugeln,
lassen Groß und Klein laut jubeln.
Weihnacht, oh du schöne Zeit,
bring uns Frieden und Glückseligkeit.



verlinkt: Creadienstag
Reichlich Ideen für Krippenfiguren habe ich auf Pinterest entdeckt und gesammelt. Danke für die Inspirationen!

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Mal wieder ein Kirsten Kimono Tee {Sommerliebe}

Hallo da draußen... ich schau mal wieder um die Ecke... und es gibt einiges zu zeigen. Den Anfang macht mein zweites Kirsten Kimono Tee



Die Fotos sind an einem lauen Spätsommerabend entstanden (bitte seht mir die Knitterfalten nach... ich hatte es schon den ganzen Tag an) und das Shirt habe ich inzwischen schon sehr viel getragen. Zum Glück ist es mit einer Strickjacke auch ein toller Herbstbegleiter.

Den Schnitt habe ich etwas angepasst, mir war der Ausschnitt beim meinem ersten Shirt etwas zu weit und vor allem im Nacken zu tief. Daher habe ich die Schulterlinie in den ursprünglichen Ausschnitt hinein verlängert. Die Ausschnittform vorne habe ich dann bei der Anprobe angezeichnet und nachträglich ausgeschnitten. Versäubert sind Ausschnitt und Ärmel mit einem Bündchenstreifen aus dem Shirtstoff, der Saum ist umgeschlagen und mit Dreifachgeradstich abgesteppt.
So gefällt mir der Schnitt deutlich besser und die Farbe entpuppt sich hier gerade als neue Lieblingsfarbe, denn - Farbtypermittlung sei Dank - ich bin ein Frühlingstyp und gewöhne mich gerade an anfangs völlig ungewohnte Farben. Nur leider kommt die Farbe auf den Fotos nicht ganz so gut raus.

Und damit husche ich jetzt noch schnell bei RUMS vorbei und wünsche euch einen schönen Abend ★

Schnittmuster: Kirsten Kimono Tee von Maria Danmakr
verlinkt: RUMS

Dienstag, 14. Juni 2016

Ein Herz zur Hochzeit

Eine liebe Freundin heiratet und einfach nur eine Karte zu schicken kam für mich nicht in Frage. Die große Feier ist erst im nächsten Jahr, also sollte sich jetzt eine Kleinigkeit mit auf den Weg machen. Und so habe ich mal wieder ein Herz genäht, inzwischen das dritte seiner Art - allesamt als Kleinigkeiten zur Hochzeit.





Ich hoffe, es bereitet Freude und begleitet die beiden eine Weile auf ihrem gemeinsamen Weg ★

Schnitt: selbst gezeichnet
verlinkt: Creadienstag

Dienstag, 17. Mai 2016

Ein Spieltuch fürs Baby {nähen ist Liebe}

Zur Geburt verschenke ich gerne selbstgenähte Kleinigkeiten und so hat sich (schon Ende Januar) dieses kleine Spieltuch auf den Weg quer durchs Land gemacht. Genäht habe ich es in einer schnell-schnell-Aktion, denn die stolze Oma hat mir am späten Nachmittag erst von der Geburt des Enkelkindes erzählt und sie wollten sich schon am nächsten Tag auf den Weg machen - da sollte das Geschenk doch unbedingt mit und ich wollte unbedingt etwas selbstgenähtes verschenken. Und ich glaube, dies ist das Nähprojekt, über das sich die Beschenkte bzw. in diesem Fall die Oma am meisten gefreut hat - ich werde ihre Begeisterung für dieses kleine Teil nie vergessen.



Im Inneren des Tuchs verbirgt sich diese kleine Kugel mit Glocke, ein ganz feines, leises klingeln.



Ein ganz ähnliches Tuch habe ich hier schonmal gezeigt, es war bei uns sehr beliebt und wurde gerade unterwegs im Auto viel bespielt.

Habt ihr Interesse an einem Tutorial zum Spieltuch? Ich habe während des Nähens mitfotografiert und könnte euch eine Anleitung schreiben. Schreibt mir doch einfach in den Kommentaren.

Schnittmuster: eigenes
verlinkt: Creadienstag